Archiv des Autors: ron-del

Ausstellung Stadtverbindungen: Wien – Bratislava

Ab 12. April 2018 wird es im Technischen Museum Wien eine neue Ausstellung geben:
Stadtverbindungen: Wien – Bratislava

In Rahmen dieser werden auch zwei besondere Bahnen aus dem Stadtraum Wien präsentiert: Otto Wagners Stadtbahn und Vorreiter eines modernen Mobilitätskonzeptes für zwei europäische Twin-Cities: Die Pressburgerbahn oder auch „Preßburger Elektrische“ genannt.

Unser Verein hat sich an den Vorbereitungen der genannten Ausstellung beteiligt.

Mehr

Ausstellung Stadtverbindungen. Wien–Bratislava in Technisches Museum Wien

Unseres Verein hat an der Vorbereitung der Ausstellung teilgenommen. Jetzt Exklusiv Einbrigung des Wagens der Pressburgerbahn L.W.P. Ringhoffer BCa 1201 ins TMW.

Mit dem Einverständnis des Technischen Museums Wien präsentieren wir das Video seiner Installation auf dem Ausstellungsgelände.

Author: Thomas Winkler

T.R.A.M. Projekt und Pressburger Bahn

Roman Delikát: Pressburger Bahn
Die legendäre Pressburger Bahn. Lernen Sie die Geschichte der Verbindung zwischen Wien und Pressburg kennen. Warum war diese Strecke einzigartig? Welche bekannten Persönlichkeiten benutzten die Bahn? Warum ist das Interesse auch nach hundert Jahren noch so groß? Erfahren Sie mehr über die Rettung und Renovierung der erhaltenen historischen Garnitur, die sich in der Slowakei befindet.
Die Präsentation ist im Kunst-Zug T.R.A.M.
Ort und Zeit:
Bratislava, Hlavná stanica, 16.38 (Zug Abfahrt nach Wien)
Wien Hauptbahnhof, 18.16 (Zug Abfahrt nach Bratislava)

Die Pressburgerbahn

Verein der Freunde des städtischen und öffentlichen Nahverkehrs und die Pressburgerbahn

In Februar 2014 vergingen hundert Jahre nach der Inbetriebnahme der lokalen elektrischen Bahn zwischen Preßburg/Pressburg (heute Bratislava) und Wien auf der rechten Uferseite der Donau. Basierend auf damaligen Anforderungen waren in Jahre 1913 speziell für Pressburg von der Firma Ganz Budapest zwei elektrische Gleichstromlokomotiven entwickelt und hergestellt.

Die Pressburgerbahn in 1914 in Stadtzentrum. Abfahrt von der Haltestelle Hotel Savoy, Richtung Wien.

Diese bekamen basierend auf dem Nummernschema für die Bahn Wien – Pressburg die Zugangsnummer Eg 5 und Eg 6. Diese Lokomotiven mussten in der Lage sein auf Überlandstrecke sowie auf der Stadtstrecke zu fahren. Beide waren mit Eisenbahn- und Straßenbahnkupplungen ausgestattet. Sie trugen zwei Stromabnehmer auf dem Dach über dem Führerstand und einen seitlich angebrachten Stromabnehmer für die dritte Stromschiene beim Systemübergang im Bahnhof Kittsee (Kopčany/Kopcsény).

Der letzte wirkliche Fernzug fuhr nach Bratislava am 4. 10. 1935. Loks Eg 5, Eg 6 und Triebwagen
CMg 1612 und CMg 1534 waren in Depot Kopčany abgestellt.

Im Jahre 1941 wurden mehrere Fahrzeuge der B.K.H., die im Depot Kopčany geparkt waren, nach Österreich verkauft. Die Güterwagen kamen alle zur Deutschen Reichsbahn, die Lokomotiven und Straßenbahn-Triebwagen zu Stern & Hafferl nach Oberösterreich als E 20.003 (ex Eg 5) und E 20.004 (ex Eg 6). Beide Lokomotiven wurden nach dem Jahre 2000 an die Linzer Lokalbahn als E 22.003 (ex Eg 5) und E 22.004 (ex Eg 6) verkauft.

Rettung und Rekonstruktion

Wir vom Verein der Freunde des städtischen und öffentlichen Nahverkehrs (KPMHaRD) fanden in 2010 heraus, dass die ursprüngliche Eg 6 noch immer bei der Linzer Lokalbahn existierte. Allerdings war die Lok bereits abgestellt und zur Verschrottung vorgesehen. Der Verein verhandelte mit Stern & Hafferl (Linzer Lokalbahn) über die Entsorgung in Form des Verkaufs nach Bratislava.

StH E22.004 – ex P.O.H.É.V. Eg 6 in Eferding am 30. Mai 2011.

Dank der enormen Anstrengungen der Vereinsmitglieder, finanzieller Unterstützung der Verschönerungsgesellschaft von Bratislava und der Region Bratislava kehrte die Lokomotive am 27. Oktober 2011, nach 70 Jahren, wieder nach Bratislava zurück.

Von 2012 bis 2014 wurde sie komplett restauriert und in den Ursprungszustand zurückversetzt. Derzeit ist sie nicht betriebsfähig, soll aber wieder komplett aufgearbeitet werden.
Am 7. November 2014 konnte sie feierlich der Öffentlichkeit präsentiert werden.


P.O.H.É.V. Eg 6 nach der 1. Phase der Rekonstruktion

Am 17. März 2016 hatten wir noch den Wagen Ringhoffer BCDFa 1400 aus Grosspetersdorf dazu gekauft, um eine historische Garnitur zu bilden.

Die Pressburgerbahn: GANZ P.O.H.É.V. Eg 6 + Ringhoffer L.W.P. BCDFa 1400 nach 81 Jahren wieder zusammen.
Bild: Erik Žiak

Die grosse Rekonstruktion des Wagens Ringhoffer L.W.P. BCDFa 1400

 

Machen Sie mit – helfen Sie, diese Fahrzeuge zu erhalten!

Unser Ziel:

  • die P.O.H.É.V. Eg 6 wieder zum Fahren bringen. Dafür müssen die Motoren komplett rekonstruiert werden und noch vieles mehr!
  • das Wagen L.W.P. BCDFa 1400 wieder in originall Zustand bringen.

Mit einer Spende können Sie uns dabei unterstützen.

Konto: SK32 0900 0000 0006 3550 5694.
SWIFT: GIBASKBX, BIC: GIBASKBXXXX




paypal-logo

Vielen Dank! Jeder Spender wird von uns namentlich erwähnt (sofern gewünscht).